7. Nordrhein-Westfälischer Tierärztetag Dortmund vom 22.09 bis 24.09.2017

Tierärztetag in Dortmund

Der 7. Nordrhein-Westfälische Tierärztetag fand vom 22.09.2017 bis 24.09.2017 in Dortmund statt.

Zur Begrüßung sprachen Dr. Heinrich Bottermann, Staatssekretär des Umweltministeriums NRW, Manfred Sauer, Bürgermeister der Stadt Dortmund, Dr. Josefine Starke, Kammer-Präsidentin, Dr. Harri Schmitt, Kammer-Präsident und Dr. Uwe Tiedemann, Präsident der Bundestierärztekammer.

Beim Grußwort der Redner wurde auf alle wesentlichen Entwicklungen rund um die Tierärzteschaft Bezug genommen. Zudem wurde die Wichtigkeit des Hauptprogramms zum Thema der Zukunft der Antibiotika-Behandlung unter Berücksichtigung der Rechtsentwicklungen der Tierärztlichen Hausapothekenverordnung hervorgehoben.

Umfangreiches Fortbildungsprogramm

Bei dem umfangreichen Fortbildungsprogramm waren sehr viele tiermedizinisch relevanten Themen abgedeckt. Es wurde ein Hauptprogramm zu Pferden, Nutztieren und Kleintieren angeboten. Das Programm zu Kleintieren deckte die Kleintierchirurgie, Bildgebung, Innere Medizin und Dermatologie ab.

Es wurde eine Fortbildung für Tiermedizinische Fachangestellte durchgeführt. Themen waren die Labordiagnostik, die tierärztliche Hausapotheke und viele weitere Themen.

Industrieausstellung

Die begleitende Industrieausstellung bot den Tierärzten und den Herstellern und Dienstleistern rund um die Branche die Möglichkeiten sich auszutauschen und sich zu informieren. Anbei einige Impressionen vom 7. Nordrhein-Westfälischen Tierärztetag. Bitte einen Doppelklick auf das erste Bild, dann öffnet sich die Galerie. Viel Spaß!

 

Vielfältiges Fortbildungsangebot auch am Sonntag

Die Fortbildungsangebote am Freitag und Samstag waren sehr vielfältig und umfangreich. Auch am Sonntag wurde das Seminarprogramm fortgesetzt. Die Themen: Marketing, Social Media und Betriebswirtschaft. Zunehmend werden die Fortbildungsprogramme um diese Themen erweitert und das hat sehr gute Gründe.

Der Konkurrenzdruck bei den Tierärzten stagniert nicht. Zudem werden die Anforderungen, die an eine moderne Praxis gestellt werden immer höher. Sowohl die betriebswirtschaftlichen Anforderungen als auch die Apothekenverwaltung sind aufwendig.

Es gibt weiterhin ein Problem, gut qualifizierte Kräfte zu finden. In solchen Zeiten ist moderne Personalführung und Personalmotivation wichtiger denn je. Viele Tierärzte sind mit den erforderlichen Maßnahmen zur Personalentwicklung und Digitalisierung überfordert, da sie einen sehr zeitintensiven und stressigen Arbeitsalltag haben.

Es gibt gute öffentlich geförderte ESF-Programme, die den Tierärzten bei der Bewältigung dieser Problemfelder helfen und deren Beratung zudem mit bis zu 80 % der Kosten gefördert wird. Nähere Infos finden Sie hier:

Beratung für Tierärzte

 

 

 


 

Autor: Nicole Biermann

Juristin und Institutsleiterin

2. Oktober 2017

0 Antworten auf "7. Nordrhein-Westfälischer Tierärztetag Dortmund vom 22.09 bis 24.09.2017"

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.